Ankommenszeit

Neue Situationen, Gesichter, Räume und Rituale sind für viele Kinder mit grossen Unsicherheiten verbunden. Das gilt ganz besonders für das Vorschulkind, welches noch in der Entwicklung seiner sozialen und emotionalen Fähigkeiten steht. Es ist wichtig, dass das Vorschulkind sich in der neuen Situation zurechtfindet. Plane für das Ankommen der Kinder in der Gruppe genügend Zeit ein (10-15min).

Einige Kinder sind mutiger und beginnen bald mit den vorhandenen Dublo’s, Auto’s, Puppen usw. zu spielen. Andere sind zurückhaltender. Für diese Kinder ist es besonders wichtig, dass ein betreutes Angebot für diese Ankommenszeit vorhanden ist, wie z.B. etwas kneten, malen, basteln oder puzzeln.

Es ist von Vorteil, wenn bei der Ankommenszeit 1-2 Angebote dabei sind, die zum Tagesthema passen: zum Beispiel Bauklötze (Geschichte vom Turmbau zu Babel), ein Tastmemory (Geschichte von Bartimäus) oder ein Arztspielkoffer (Krankenheilungsgeschichten von Jesus). Solche Angebote bereiten das Kind auf die Geschichte vor und zugleich hilft es dem Kind die Geschichte besser zu verstehen.

Weitere Ideen für die Ankommenszeit, passend zu den Tagesthemen:

– Bücher mit Wunder von Jesus (Leben von Jesus)/ Tieren (Erschaffung von Tieren, Noah)
– eine mit Erde gefüllte Kiste (Erschaffung von Pflanzen)
– Knete (Schöpfung)
– Bauklötze (Babel, Noah, Jericho, etc.)
– Memory (Wiederholung von Geschichten, Paare finden bei Arche Noah)
– Puppen und Zubehör (Baby Mose, Geburt Jesu, etc.)
– Malbilder (passend zu Thema)
– Tastmemory oder Tastspiele (Geschichten von Blinden)
– Hindernisparcours (Geschichten von Gelähmten)

Als PDF zum Download: Ankommenszeit