kreative Ideen zum Werken mit kleinen Kindern

Kleine Kinder lieben es kreativ zu sein. Werken ist eine wunderbare Möglichkeit das Gelernte zu wiederholen und zu vertiefen. Beim Werken lernen die Kinder verschiedene Möglichkeiten des Malens kennen, probieren neue Materialien aus und können so ihr Repertoire an kreativer Ausdrucksmöglichkeit erweitern. Zugleich wird bei alle dem auch ihre Feinmotorik gefördert.

Es gibt viele Möglichkeiten das Vorschulkind in seiner Kreativität zu fördern:

  • Kneten mit Salzteig, Spielteig, Ton, Seifenflocken, Kleister, Sägemehl, etc.
  • Collagen anfertigen mit schnipseln von Geschenkpapier, Seidepapier, Regenbogenfolie, Geschenkbänder, Konfetti, Stoff und Wollresten, etc.
  • Malen mit Malfarben, Fingerfarben, Stifte, Neocolor usw.
  • Pfeiferputzen, Trinkrörli, Nägel, Zahnstocher, Holzspiese, ttc.
  • Auffädeln von Styroporchips, Knopfen, Trinkrörli, Holzperlen, Mossgummi, Stoffsnipsen, etc.
  • Kleben
  • Hämmern: Weichholz-Abfallstücke, Holzhämmern, Nagel
  • Kochen und Backen
  • Gärtner: Kresse auf Watte säen, Zimmerpflanzen vermehren, etc.

Die Herstellung von den Werkarbeiten soll einfach sein. Die Kinder sollen selber kreativ werden und möglichst viel von der Arbeit selber anfertigen können.

Benutzen Sie, wenn möglich kein fertiges Muster, denn eine perfekte Vorlage überfordert schnell. Das Endprodukt sieht dann zwar bei jedem anders aus, aber der Prozess und die eigene Kreativität wurde gefordert.

Zudem soll diese Kreative Zeit für das Kind freiwillig sein. Nicht jedes Kind bastelt gern! Es gibt verschiedene andere Möglichkeit das Gelernte zu vertiefen und wiederholen (Theater spielen, Flannelbilder einordnen, mit den Figuren spielen, etc.) so dass das Kind auch etwas anders machen kann.

Als PDF zum Download: Kreative Vertiefung – Werken