pexels-yan-krukov-8613089_edited

Biblische Geschichte

Vorschulkinder und biblische Geschichten

Vorschulkinder lieben es, Geschichten zu hören. Durch das Erzählen einer Geschichte entsteht eine spezielle Bindung zwischen dem Erzähler und dem Kind, eine Bindung des Vertrauens. Geschichten helfen dem Kind die Welt besser zu verstehen. Sie helfen auch beim Verarbeiten von Erlebtem, fördern die Sprache und das Einfühlungsvermögen, regen die Fantasie an, wecken innere Bilder und mindern Ängste!

Bei den biblischen Geschichten geht es aber noch um mehr als das. Sie spielen in Bezug auf das geistliche Leben des Kindes eine wichtige Rolle. Durch die biblischen Berichte hört das Kind von einer möglichen Beziehung zu Gott. Das Kind lernt, wie Gott ist, wie er handelt und was es heisst, mit ihm zu leben! Durch die Lebensbilder von Menschen, die mit Gott leben, lernt das Kind wie es ist in einer Beziehung zu Gott zu leben.

Eine Wahrheit pro Geschichte

Wenn wir uns mit den biblischen Geschichten auseinandersetzen, entdecken wir biblische Wahrheiten, die wir durch die Geschichten lehren können. Es ist wichtig, dass für die Vorschulkinder eine Wahrheit pro Geschichte gewählt wird, welche einfach und verständlich auf dem Niveau eines vierjährigen Kindes formuliert wird! Diese Wahrheit (in den kleinekids-Sets als Leitgedanke gekennzeichnet) wird in der Geschichte gelehrt, wiederholt, erklärt, vertieft und angewendet!

Die Abfolge der biblischen Geschichten für kleinekids richtet sich nachden vier wichtigsten Grundwahrheiten unseres Glaubens: Lehre über Gott, Lehre über den Mensch und seine sündige Natur, Lehre über Jesus und sein Erlösungswerk, Lehre über den Glauben.
Das Ziel ist, das Kind mithilfe von biblischen Geschichten die wichtigsten Grundwahrheiten systematisch zu lehren und so das Evangelium umfassend zu vermitteln.

Es ist unser Auftrag und gleichzeitig ein grosses Vorrecht den kleinen Kindern die grossen Taten Gottes zu erzählen!
Was können wir besseres tun, als ihnen die wunderbaren Geschichten der Bibel zu erzählen?

Lieder

Gott isch so gut

I bi de Malermeister

Ja, ich glaub der Bibel

Mäntig, Ziistig, Mittwuch

Die meisten unserer Lieder finden Sie in den Liederbüchern „Singe mit de Chliine“ Vol. 1 und 2

Der Merker

Der Merker ist eine visuelle Gedankenstütze zur gehörten Geschichte bzw. zum Gelernten.

Vorschulkinder brauchen Wiederholung, die ihnen hilft das Gelernte zu festigen. Die Wiederholung ist aber auch wichtig, um den Bogen zur nächsten Geschichte schlagen zu können. Der Merker deckt beide Aspekte der Wiederholung auf eine einfache und unkomplizierte Art ab.

Folgendes ist als Merker geeignet:

  • Ein prägnantes Bild oder Szene von der erzählten Geschichte
  • Ein Gegenstand, der in der Geschichte eine wichtige Rolle spielt
  • Eine Bastelarbeit zur Geschichte

Der Merker sollte einen direkten Bezug zur Geschichte haben. Vorschulkinder denken konkret!

Schaffen Sie in Ihrem Raum eine Ecke, in welcher der Merker seinen festen Platz hat. Am Besten geeignet ist eine Pinnwand mit einem kleinen Tisch dazu. Der Platz sollte für die Kinder gut zu sehen und ansprechend gestaltet sein (farbige Tücher sind ein ideales Hilfsmittel dazu).

Unsere Artikel können frei verwendet, kopiert und heruntergeladen werden. Du brauchst dir keine Sorgen um das Copyright zu machen. Wir bitten dich lediglich, die Texte nicht zu verändern oder an Dritte zu verkaufen.